Gruppen

Vogelnest

Das Vogelnest ist für 13 fünf- bis sechsjährige Kinder konzipiert, die sich auf den Übergang in die Schule vorbereiten. Die Erzieher*innen unterstützen die Kinder in allen Bildungsbereichen gezielt, indem sie ihnen zu den benötigten Informationen verhelfen und mit ihnen Strategien entwickeln, um diesen Übergangsprozess zu bewältigen. In vielfältigen Projekten werden die bisher erworbenen Fähigkeiten gefestigt und Kenntnisse erweitert. Die Kinder bekommen ein Grundverständnis davon, was sie lernen und dass sie in der Lage sind, sich Wissen und Können anzueignen. Sie lernen, sich im Alltag Herausforderungen zu stellen, an denen sie wachsen können.

Feste Bestandteile im letzten Jahr vor dem Schuleintritt sind

  • das Einüben und Aufführen des Erntetanzes im Dorf
  • die Unterstützung der katholischen Gemeinde beim Martinsfest
  • das gemeinsame Singen mit den Besuchern unseres Adventsmarkts
  • das Einüben und Aufführen des Krippenspiels für Eltern und Gemeinde
  • die Teilnahme an einer viertägigen Reise nach Gussow

Verschiedene Projekte werden regelmäßig in dieser Gruppe angeboten

  • Lesebeutel – Projekt
  • Würzburger Sprachprogramm
  • Feuer - Projekt

Abwechselnd gehen die Kinder wöchentlich in die Sporthalle ins Freizeitforum, bzw. fahren in  umliegende Parks oder Wälder.

Einmal im Monat findet zusätzlich zur Kinderkirche ein religiöser Vorschulkreis mit dem Pfarrer oder einem Gemeindepädagogen statt.

Die externen Angebote wie das Singen mit dem Kantor, der Englischunterricht oder der Selbstverteidigungskurs können weiterhin wahrgenommen werden.

  Stern_1

Stern_2

Stern_3

Die Regenbogengruppe

In der Regenbogengruppe spielen und lernen ein- bis zweieinhalbjährige Kinder, die ihre ersten Erfahrungen im Kindergarten machen. Sie erleben den Übergang von der Familie in den Kindergartenalltag. In der Phase der Eingewöhnung lernen die Mädchen und Jungen sich im Alltag der Gruppe und in den Räumen des Kindergartens zurechtzufinden. Sie entwickeln die Fähigkeit, eigene Bedürfnisse auszudrücken und angemessen zu äußern und sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen. In der Kindergruppe lernen sie erste Regeln kennen und einhalten, sowie Kontakt zu anderen Kindern herzustellen. Sie entdecken ihre Umwelt zunehmend bewusster. Dem Aufbau einer tragfähigen Beziehung zwischen den Kindern, den Eltern und den Erzieher*innen wird während der Eingewöhnungszeit besondere Wertigkeit gegeben.

Die pädagogischen Schwerpunkte in dieser Gruppe liegen im Erlernen sozialer Kompetenzen und die Förderung der Selbstständigkeit.

Ihrem Entwicklungsstand entsprechend  bringen wir den Mädchen und Jungen Sachthemen aus ihrer Lebenswelt innerhalb des Jahreskreises und des religiösen Festkreises näher.

Regenbogen_1Regenbogen_3Regenbogen_2

Die Sonnengruppe

In der Sonnengruppe spielen und lernen bis zu 16 Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren mit vielfältigen Kompetenzen, die es weiter zu entwickeln gilt. Erzieher*innen setzen Impulse und geben Mädchen und Jungen Raum und Zeit, die Initiative zu ergreifen, eigene Ideen umzusetzen und  andere zu begeistern. Die Kinder erschließen sich die sachlichen Lebensbereiche, eignen sich theoretisches Wissen und praktisches Können mit allen Sinnen an, entwickeln ihre Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit. Sie lernen soziale Sachverhalte zu erfassen, unterschiedliche Interessen auszuhandeln und im Umgang mit anderen verantwortlich zu handeln.

Bei verschiedenen Festen im Dorf und der Gemeinde lernen die Mädchen und Jungen selbst Verantwortung zu übernehmen. Sie üben Lieder und Tänze ein und tragen sie zu den jeweiligen Anlässen vor.

Die Kinder erweitern ihren Aktionsradius auch auf die entferntere Umgebung. So gehen sie 14tägig in die Sporthalle des nahe gelegenen Freizeitforums, nehmen externe Angebote im Dorf wahr, erkunden die Natur in Parks und Wäldern oder unternehmen im Rahmen von Projekten Theaterbesuche o.ä.

Monatlich gehen die Kinder der Sonnengruppe gemeinsam mit den Kindern aus dem Vogelnest und den älteren Kindern der Wolkengruppe in die Kinderkirche.

Einmal wöchentlich bietet der Kantor der Nachbargemeinde die Möglichkeit des Singens in kleineren Gruppen an. Weitere externe Angebote sind der Englischunterricht und der Selbstverteidigungskurs.

  Wolke_3Wolke_2Wolke_1

Die Wolkengruppe

In der Wolkengruppe können bis zu 16 Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren spielerisch ihre erworbenen Kompetenzen erweitern. Dies gilt besonders im sprachlichen Bereich und für die sozialen Kompetenzen. Die Kinder lernen den eigenen Kräften zu vertrauen, in Ansätzen für sich selbst verantwortlich zu handeln, Unabhängigkeit und Eigeninitiative entwickeln.

In ersten Projekten werden die Bildungsbereiche des Berliner Bildungsprogramms zu Themen aus der Lebenswelt der Kinder, des Jahreskreises und des religiösen Festkreises umgesetzt. Die Erzieher*innen ermutigen die Kinder, offen und neugierig auf Unbekanntes zuzugehen.

Die Angebote beginnen mit dem Morgenkreis, der die Inhalte des jeweiligen Projektes, aber auch andere Themen der Kinder aufgreift. In regelmäßigen Abständen treffen sich alle Kinder der Wolken- und Sonnengruppe sowie aus dem Vogelnest zu gemeinsamen Morgenkreisen.

Ein fester Bestandteil im wöchentlichen Ablauf ist das sportliche Angebot im großen Gemeindesaal.

Die älteren Kinder der Gruppe gehen einmal im Monat in die Dorfkirche zu einem Kindergottesdienst.

Sonne_1 Sonne_2Sonne_3 Sonne_5