Die Sommerzeit mit ihren warmen Temperaturen und dem hellen Sonnenschein …

Liebe Leserinnen und Leser,
die Sommerzeit mit ihren warmen Temperaturen und dem hellen Sonnenschein nimmt uns mit in den Lauf der Jahreszeiten und gibt uns die Gelegenheiten, die Wunder der Natur mit hoffnungsvollem und fröhlichem Blick wieder zu erkennen und sich über die Pracht zu erfreuen.
Die Kinder im Kindergarten sind nun fast ganztägig auf ihren Erlebnis-und Spielplätzen und genießen das Spiel in der Natur. Wie in jedem Jahr, verabschiedeten wir die diesjährigen Vorschulkinder, begrüßen ab 15. August wieder die neu in unseren Kindergarten kommenden Kinder mit ihren Familien, sowie eine neue Erzieherin und einen Bundesfreiwilligen. Wir freuen uns auf sie.
Letzte Worte der Kinder: 1.Kind „ Willst du der Schaffner sein und nach China fahren?“ 2. Kind: „Nein, da bin ich zu jung für meine Alter!“ (4 Jahre)
Ein Kind zur Erzieherin: „Ich war in Österreich und bin das erste Mal Teppichlift gefahren. Ach nein, äh…..Sessellift.“ Ein Kind steht an der Matschanlage, erfrischt sich und sagt: „ Hier ist es so schön. Wenn ich Kinder habe, dann bring ich sie auch zu euch in den Kindergarten.“ (6 Jahre)
„Der Frisör hat meine Haare lang geschnitten.“ „Woher ist das Huhn, das ich eben gegessen habe?“ „Wenn ich Ben sehe merke ich sofort, dass er mein Exfreund ist.“ Die Erklärung eines Exfreundes: „Jetzt spiele ich mit Johannes und nicht mehr mit Ben.“
Da nun der Abschied aus meiner langjährigen Arbeitstätigkeit am 31. August als letzter Arbeitstag vor der Tür steht, danke ich an dieser Stelle sehr und ganz herzlich für all die vielen, vielen wunderbaren Jahre hier in diesem Kindergarten. Das Zusammenleben mit den Kindern, ihren Familien und all dem, was dazu gehört an Organisation und Vernetzung, an Öffentlichkeitsarbeit und vielen Gesprächen, Veränderungen, Freuden und Konflikten, Lösungen und Unauflösbarem, hatten einen großen Platz in meinem Leben eingenommen. Nun gehe ich weiter auf meinem Lebensweg und schaue gern zurück und sehr hoffnungsvoll nach vorn.
Ihnen wünsche ich nun alles erdenklich Gute, Gottes Segen, bleiben oder werden Sie gesund…. und herzlichst sage ich AUF WIEDERSEHEN.
Ihre Christiane Vogel

Kommentare sind deaktiviert.