Der Kindergarten feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag

Liebe Leserinnen und Leser,

wussten Sie es schon?
Der Kindergarten feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag.
Ein besonderes Ereignis!!
„Im April des Jahres 1946 wurde der Saal des Marzahner Dorfkruges angemietet und ein wenig hergerichtet. Man behalf sich mit geschenkten Luftschutzbänken, Gegenständen wie Geschirr und andere Materialien wurden ausgeliehen. Im ersten Jahr besuchten 30 Kindergartenkinder und zehn Hortkinder den Kindergarten. Eine Mutter aus dem Dorf, Lieselotte Schulze, stellte ihre Kochkünste zur Verfügung und versorgte die Kinder täglich mit einfachen Gerichten.“
So beginnt die Geschichte des Kindergartens; nachzulesen in der „Chronik des evangelischen Kindergartens im Dorf Marzahn 1946 – 1912“.
Mit interessanten historischen Geschichten, Bildern, Gesprächen, Zeitzeugen und mit der Darstellung der gesellschaftlichen Verhältnisse parallel zu der Geschichte des Kindergartens, ist die Chronik auf 56 Seiten gefüllt. Diese liegt als Buch vor und kann gern im Kindergarten oder in der Kirchengemeinde erworben werden.
Am 25. April wollen wir den Geburtstag fröhlich feiern. Näheres zu diesem Tag wird Ihnen zeitnah durch die Gemeinde und den Kindergarten bekannt gegeben. Die Vorfreude ist aber jetzt schon groß.
Der Kindergarten hat einen Preis gewonnen!
Den 22.Umweltpreis des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf von Berlin.
„Die Abteilung Wirtschaft und Stadtentwicklung des Stadtbezirkes Marzahn-Hellersdorf hat dieses Jahr den 22.Umweltpreis ausgeschrieben und wir – der evangelische Dorfkindergarten Marzahn in Kooperation mit dem Förderverein des Dorfkindergartens – haben diesen gewonnen!
Unser Wettbewerbsbeitrag unter dem Motto „Spielraum anders begreifen“ zeigt unsere Pläne zur Neugestaltung des Außengeländes des Kindergartens. Hier ein kurzer Auszug aus der Bewerbung:
„…Ausgangspunkt war der Wunsch nach einer ökologischen und kindgerechten Außengestaltung des Kindergartens, um eine natürliche, vielseitige und fantasiereiche Anlage mit den verschiedensten Angeboten für Spiel, Bewegung, Naturerlebnisse und Verständigung zu schaffen.
Dieses Projekt führen die Kita-Leitung, Erzieherinnen, der Träger sowie interessierte Eltern und der Förderverein durch. Dabei geben uns die Kinder der Einrichtung mit ihren Wünschen und Vorstellungen die wegweisende Richtung vor. Begleitet werden wir im Ideenprozess durch „Grün macht Schule – Kindergarten“, eine Kooperation der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft… „
Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf stellte für den 22. Umweltpreis ein Preisgeld von jeweils 1000,00 € für die drei Preisträger zur Verfügung.“
…..Auszug aus der Internetveröffentlichung der Fördervereinsvorsitzenden Frau Bettine Tilsner. Ihr danken wir an dieser Stelle sehr herzlich für ihr großes Engagement zugunsten des Kindergartens.
Unser Aufruf „Jeder Euro hilft“ Spendensammlung für die Umgestaltung des Spielplatzes, hallt weiterhin aktuell durch `Raum und Zeit`.

Letzte Worte: Ein Kind malt eine Regenwolke. Ein anderes Kind sieht dabei zu und sagt: „Eine dicke Regenwolke hat viel Wassertropfen und viel Wasser. Das Wasser fließt hin und her.“ Erstes Kind:“ Ein Stadtkind kann noch nicht hin und her malen! Woher auch?“
Ein Kind zur Erzieherin: „Bitte hilf mir den Pullover auszuziehen. Ich glaube mein Gehirn ist gewachsen, denn ich krieg den Pullover nicht mehr über meinen Kopf."
Ein Kind denkt nach: „Wenn man träumt, dann geht der Wunsch in die Füllung.“
Wohin geht Ihr Wunsch? Hoffentlich in die Er-Füllung…..Das wünsche ich Ihnen von Herzen.
Bis zum nächsten Mal; bleiben Sie gesund und gegrüßt.

Ihre Christiane Vogel

Kommentare sind deaktiviert.