Das Jahr 2017 wird ein Jahr mit viel Neuem für den Dorfkindergarten

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2017 wird ein Jahr mit viel Neuem für den Dorfkindergarten.

Es begann schon am 2.Januar, als wir Frau Evelin Lerche als neue Mitarbeiterin begrüßen durften und uns auf eine sehr gute Zusammenarbeit mit ihr freuen.

Eine weitere, neue Mitarbeiterin wird nun unter den Bewerberinnen ausgewählt und eine neue Leiterin/einen neuen Leiter des Kindergartens erwarten wir.

Neu und spannend ist die Zusammenarbeit mit Herrn Ludewig als Gemeindepfarrer und dem neu gewählten GKR und seiner Vorsitzenden, Frau Peukert. Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gottes Segen für ihre Arbeit. Erste vertrauensvolle Schritte gingen wir schon gemeinsam.

Ein neues Kind kam am 9.1. zu uns und zwei weitere werden wir in den nächsten Wochen begrüßen.

Das hintere Spielplatzgelände wird in diesem Jahr erneuert und nach Wünschen der Kinder und Erwachsenen umgestaltet.

Der Förderverein des Kindergartens wird 20 Jahre alt und feiert dies mit einigen zusätzlichen, tollen Veranstaltungen. Wir werden darüber berichten.

Eine dieser Veranstaltungen, die uns die Mitglieder*innen des Fördervereins schenken, ist das Gewaltpräventionsprojekt „Geheimsache Igel“, das den Kindern ab 3 Jahren als Theaterstück vorgeführt und von den Erzieherinnen mit den Kindern, durch Vertrauensspiele, Malspiele und  Geschichten z.B., nachbereitet wird. „Dieses Projekt ist dafür gedacht, Kinder auf extra für sie entwickelte Weise für das Thema Gewalt in ihren verschiedenen Formen zu sensibilisieren. Sie sollen gestärkt werden, um sich im Zweifelsfalle abgrenzen und Hilfe holen können.“ (Auszug aus  dem Anschreiben zum Theaterstück)

„Das Gewaltpräventionsprojekt wurde 2013 im Rahmen der bundesweiten Aktion "Gewalt verhindern - Integration fördern" vom Bundesministerium des Innern, der Europäischen Union und der Zeitbild Stiftung für seine Arbeit ausgezeichnet“.  „Der gemeinnützige Verein "Brücken für Kinder e.V." in Hamburg ehrt auf einer großen Gala das Gewaltpräventionsprojekt "Geheimsache Igel" und verleiht ihm den Förderpreis 2014. Der Preis ist dotiert mit 20 finanzierten Aufführungen, die den Kindern in Grundschulen und Kindergärten in Norddeutschland zugute kommen.“ (aus der Projektwebseite  „Geheimsache Igel“

Neu ist auch unsere Teilnahme am Visitationsprojekt des Kirchenkreises.  „Im Einverständnis mit dem Träger der Kindertages-einrichtung beabsichtigen wir in unserem Kirchenkreis eine Visitation  der Schnittstelle Kita und gemeindliche Arbeit mit Kindern. Dabei steht die religionspädagogische Arbeit in beiden Arbeitsfeldern im Zentrum“. (Auszug aus dem Anschreiben des Superintendenten           Herrn Furian)

All dieses Neue wird das Jahr 2017 beleben und wieder einzigartig werden lassen.

Ein letztes Wort, „…liebe Brüder und Brüderinnen…(Ansprache eines Kindes):

Ein Kind schaut versonnen durch das Fenster und meint: „Es ist so nebelig draußen, da sind wohl die Wolken vom Himmel gefallen.“

Und vielleicht war in den Wolken ein Traum. Ein schöner oder …. wenn du einen bösen Traum hast, dann wissen Kinder auch hier Rat: „Da musst du zu mir kommen und bei mir schlafen. Ich habe einen Traumfänger.“

In diesem Sinne, träumen Sie gut; am Tag und in der Nacht.

Bis zum nächsten Mal; bleiben Sie gesund und gegrüßt.

Ihre Christiane Vogel

Kommentare sind deaktiviert.